Lokales Triebwerk

Wir freuen uns sehr…

…über jede Art der Unterstützung!

Bedeutet, daß hier ist einen offenes und transparentes Projekt. Aktuell gibt es eine grobe Idee, jedoch laden wir bewußt die Menschen unserer Region ein, einen Beitrag zu leisten und teilzunehmen. Ebenfalls möchten wir für andere Regionen ein Beispiel sein und Anregungen geben, bzw. die Ideen anderer wiederum für uns nutzen. Wir sehen uns als lernendes Projekt und möchten gleichzeitig, ähnlich wie bei der „Working Out Loud„-Methode, jedem Zugang ermöglichen.

Es gibt viele interessante Entwicklungen im Bereich der Organisationsentwicklung. In immer mehr Unternehmen finden Methoden und Denkweisen aus dem japanischen Kaizen, dem agilen Scrum, der Soziokratie oder anderen „Mindsets“ ihren Einsatz. Dort, wo diese Ideen und Grundlagen sinnvoll eingesetzt werden, findet man reichhaltige Erfahrungsschätze, die meist gerne geteilt werden.

Wir bewegen uns, so hoffe ich, in ein Zeitalter der Kollaboration und Kooperation. Wichtig ist mir dabei, dass man einen grundsätzlichen Bezug zum Gemeinwohl implementiert. Nicht ohne Grund ist das Wort „Kollaboration“ geschichtlich negativ belastet. Im dritten Reich, wurden die Widerstandskämpfer als „Kollaborateure“ bezeichnet. Sie arbeiteten im Untergrund als Netzwerk zusammen. Sie galten als Verräter und wurden massiv bekämpft. In unserer heutigen Zeit, bedarf es auf Grund von sozialer Distanz, durch Arbeitsbelastung und der Digitalisierung, auch wieder einer Kollaboration. Jedoch im regionalen Sinn. Die Digitalisierung bring die Welt in jedes Wohnzimmer, leider verpassen viele darüber das regionale Leben. Die Digitalisierung bringt uns Menschen viele neue Möglichkeiten, die unser Leben vereinfachen können. Es gilt jedoch, wie bei allem in der Natur, auf das Gleichgewicht zu achten.

Wir möchten die digitalen Medien dazu nutzen, Menschen aus der Region und weltweit, genau diesen Zugang zu regionalen Kooperationen, Kollaborationen und Gemeinschaften zu ermöglichen. Ebenfalls, möchten wir all die Informationen und Ideen, der modernen Organisationsentwicklung für die regionalen Projekte, Vereine und Organisationen aufarbeiten. Sie dort zugänglich machen, wo sie teilweise dringend gebraucht werden. Dazu gibt es eben auch sehr viele kleine „Leuchtturm-Projekte“, die dringend Aufmerksamkeit und Unterstützung verdienen.

Wie kannst Du daran teilnehmen? Erstmal gilt es eine Resonanz zu erhalten. Hast Du Lust und Zeit, Dich mit dieser Idee zu beschäftigen, dann schreibe uns eine Mail. Wir versuchen diese Mails schnellstmöglich zu beantworten und darüber hinaus, arbeiten wir an einem sicheren Mitgliederbereich auf dieser Webseite.

Beste Grüße aus Nümbrecht

Stephan